Auch der italienische Markt leidet unter einer massiven Kürzung und schlussendlichen Abschaffung der geförderten Einspeisetarife. AustrianSolar beobachtet die aktuellen Entwicklungen genau, um rechtzeitig mit grid-parity Projekten im Süden des Landes – vermutlich in Sizilien -  zu beginnen. Im Unterschied zu Spanien und Chile sind jedoch große zusammenhängende für Photovoltaik geeignete Flächen schwieriger zu bekommen. AustrianSolar erwartet – abhängig von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Europas – ab 2015/16 wieder interessante Investitionsmöglichkeiten anbieten zu können.